Home         Aktuelles          Veranstaltungen          Angebote          Über mich          Anfahrt          Kontakt          Datenschutz



Benaudira - Das individuelle Hörtraining

Benaudira ist ein einfach anzuwendendes Hörtraining. Es basiert auf den Tatsachen, dass das Gehörte erst im Gehirn wirklich verarbeitet wird (zentrale Hörverarbeitung) und dass das Gehirn trainiert werden kann. Durch den Einsatz spezieller Musik werden bei diesem Hörtraining viele Hirntätigkeiten positiv beeinflusst.

Die Schulung eines ausgeglichenen Hörens fördert verschiedene Wahrnehmungen, deren Verarbeitung und somit auch die von ihnen abhängigen Fertigkeiten. Zum Beispiel können Lesen und Schreiben von einer verbesserten Wahrnehmung der Sprachlaute im Gehirn massiv profitieren. Auch das subjektive Empfinden von störenden Ohrgeräuschen (Tinnitus) kann durch den Ausgleich der zentralen Hörverarbeitung gemindert oder zum Abklingen gebracht werden.

Benaudira wendet sich an Menschen mit unterschiedlichsten Beeinträchtigungen, denen über den Weg des Hörens günstig begegnet werden kann.

Anwendungsbereiche

Hören
- Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)
- Tinnitus
- zentrale Fehl- oder Schwerhörigkeit
- Hyperakusis

Sprechen
- verzögerte oder gestörte Sprachentwicklung
- Aussprachestörungen
- Stottern
- Aphasie

Lesen und Schreiben
- Lese-Rechtschreibstörung (LRS)/ Legasthenie

Aufmerksamkeit
- Konzentrationsstörungen
- Ablenkbarkeit
- Aufmerksamkeitsdefizite (ADS)
- Hyperaktivität (ADHS)
- Probleme mit der Merkfähigkeit

Die Methode

Die Grundlage für das Benaudira-Hörtraining ist eine von Holger Raddatz (in Kooperation mit Fachleuten verschiedener Therapieformen) eigens für diesen Zweck entwickelte Sammlung von instrumentaler Musik, Gesang, Sprache und Geräuschen.

Für jede betroffene Person wird daraus eine ihrer Problematik entsprechende Auswahl zusammengestellt. Im Rahmen einer Untersuchung werden verschiedene Tests zur Beurteilung der Hörfähigkeit durchgeführt. Auf Basis der gewonnenen Ergebnisse wird für jeden Anwender eine genau auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Trainings-CD produziert.

Die CD wird zuhause mehrmals pro Woche für jeweils 10-20 Minuten über einen handelsüblichen Kopfhörer gehört. Nach 6-12 Wochen erfolgt eine weitere Testung bei der Therapeutin bzw. beim Therapeuten. Danach wird eine auf die aktuelle Situation angepasste Stimulations-CD erstellt. Insgesamt besteht das Training aus 3 – 5 dieser Durchläufe.

Unsere Ziele

Das Ziel des Hörtrainings besteht in der Linderung oder Befreiung von Beeinträchtigungen für die Betroffenen.

Der Weg dorthin führt bei Benaudira über
- die Optimierung der Hörfähigkeit
- den Ausgleich der zentralen Hörverarbeitung
- die Schulung der Wahrnehmung aller vom Ohr weitergeleiteten Frequenzen
- die Stärkung des Zusammenspiels beider Gehirnhälften (Lateralität)
- die Förderung von Entspannung und Ausgeglichenheit
- die Schulung spezifischer Sprachlaute

Symptome

Mögliche Hinweise auf auditive Probleme
- Probleme, in einer Menschengruppe einem Gespräch zu folgen
- verminderte Wahrnehmung hoher Töne
- Überempfindlichkeit gegenüber Geräuschen
- Ohrgeräusche
- Verwechslung ähnlich klingender Laute und Wörter
- Verwechslung oder Verdrehung von Buchstaben
- Probleme bei der Rechtschreibung
- geringes Leseverständnis
- geringe Stimmdynamik (in Bezug auf laut-leise / hoch-tief)
- später Spracherwerb
- Sprech - Unflüssigkeiten
- mangelndes Melodiegefühl
- Ablenkbarkeit
- verkürzte Konzentrationsspanne
- Probleme mit der Aufmerksamkeit

Links und Dokumente

Nachfolgend finden Sie einige Links und Dokumente, die Ihnen bei der Vorbereitung und Durchführung eines Hörtrainings helfen können. Sollten weitere Fragen unbeantwortet bleiben, so treten Sie bitte einfach mit uns in Kontakt.

Webauftritt von benaudira

Allgemeiner Flyer zum Hörtraining

Flyer zum Hörtraining bei Schwerhörigkeit, Hyperakusis und Tinnitus

Liste an für unser Hörtraining verwendbaren Kopfhörern

Videos zum Hörtraining

Harant.TV - Gehirn- und Hörtraining